Automower winterfest einlagern

17.09.2020

So machen Sie Ihren Husqvarna Automower winterfest!

Wenn es draußen immer kälter wird, die Bäume schon keine Blätter mehr tragen und Sie eventuell Anfang November noch ein letztes Mal den Rasen gemäht haben ist die Rasenmäh-Saison endgültig vorbei. Bevor Sie Ihre Freizeit nach Innen verlagern und es sich vor dem mollig warmen Kamin bequem machen vergessen Sie Ihren fleißigen Helfer nicht. 

Wie früher Ihr Rasenmäher ist auch Ihr Automower kein Fan von Frost und Schnee. Wir erklären Ihnen wie Sie Ihren Automower richtig reinigen, warten und winterfest einlagern. Mit ein paar wenigen Schritten sind diese Arbeiten erledigt. 

Schritt 1: Den Automower gründlich reinigen

Am Ende der Gartensaison wird man Ihrem Automower die geleistete Mäharbeit mit Sicherheit ansehen. Vor der Winterpause gehört der Automower gereinigt. Jetzt sollten Sie jedoch nicht zum Gartenschlauch oder gar Hochdruckreiniger greifen. Gehen Sie dabei etwas sanfter vor. 

Lassen Sie die Grasreste ein paar Tage trocknen und Reinigen Sie Ihren Automower dann behutsam mit einer Bürste. Die meisten Verschmutzungen werden nun bereits nicht mehr zu sehen sein. Bei Bedarf können Sie mit etwa Wasser und milder Seifenlauge das Gehäuse reinigen. 

Bevor Sie mit der Reinigung beginnen sollten Sie sich vergewissern, dass der Hauptschalter ausgeschaltet ist und zur Sicherheit auch Handschuhe anziehen. 

Vergessen Sie bei der Reinigung nicht die Reifen und die Flächen unter der Schutzhaube. Auch die Ladestation sollte einer gründlichen Reinigung unterzogen werden, besonders die Ladekontakte sollten von Dreck und Schmutz befreit werden.

Geben Sie dem nach der Reinigung auf jeden Fall genügend Zeit zu trocknen und lagern Sie ihn auf an einem gut belüfteten, trockenen Ort. vor dem Einlagern 

Schritt 2: Verschleißteile ersetzen

Kümmern Sie sich vor dem Einlagern um die Verschleißteile Ihres Automowers. So brauchen Sie sich im Frühjahr nicht darum zu kümmern und Ihr Gerät ist direkt wieder startklar. 

Automower Klingen wechseln

Husqvarna Automower Messerscheibe A

Die Husqvarna Messerscheibe A passt für die Automower 320 und 330X.

Nach der ausführlichen Reinigung können Sie vorsichtig mit dem Abmontieren der Klingen am Mähwerk beginnen. 

Um zu testen ob die Klingen noch scharf genug sind empfiehlt Husqvarna einen ganz einfachen Test: Probieren Sie mit der Klinge ein Stück Papier zu schneiden. Klappt das reibungslos sind die Klingen noch scharf genug für eine weitere Saison. Bleibt die Klinge stecken oder reißt das Papier ein, müssen die Klingen getauscht werden.

Allein schon aus Sicherheitsgründern empfehlen wir in jedem Fall, ausschließlich original Ersatzteile zu verwenden. Auch was die Haltbarkeit und die Schärfe angeht sind Produkte von Fremdherstellern, oder gar Imitate in vielen Fällen keine gute Wahl. 

Hier finden Sie die passenden Ersatzklingen für Ihren Automower

Automower Geäusedichtung wechseln

Mit der Zeit wird die Gehäuseabdichtung des Automowers spröde. Um dem Vorzubeugen sollte von Zeit zu Zeit ein handelsübliches Gummi-Pflegemittel aufgetragen werden. Die Gehäusedichtung kann natürlich auch getauscht werden. Investieren Sie lieber in eine neue Dichtung, als mit Silikon oder sonstigen Mitteln zu versuchen eine kaputte Dichtung zu reparieren. Der Aufwand steht in keinem Verhältnis und eine neue Dichtung ist ein günstiges Standardersatzteil, das wir jederzeit am Lager haben. 

Hier finden Sie die passende Gehäusedichtung für Ihren Automower

Schritt 3: Automower Akku und Ladestation richtig lagern

Vor dem Einlagern sollte der Akku aus dem Automower entnommen werden und noch einmal komplett vollgeladen werden. Theoretisch reicht auch eine halbe Ladung aus um den Akku im Winter vor Schäden zu schützen aber sicher ist sicher. Der Akku sollte auf keinen Fall im Gartenhaus oder der Garage gelagert werden, er mag es gerne angenehm warm (10 - 25°C). 

Auch die Ladestation sollte nicht im verschneiten Garten stehen bleiben. Stecken Sie einfach die Kabel aus und versiegeln sie die offen liegenden Kabelenden wasserdicht. Wie beim Automower sollte auch die Ladestation erst einmal gründlich gereinigt werden bevor Sie frostgeschützt und trocken eingelagert wird. 

Anders verhält es sich mit den Begrenzungskabeln, welche Sie im Garten verlegt haben. Diese können einfach an Ort und Stelle gelassen werden ohne dass sie Schaden nehmen.

Der optimale Lagerort für Ihren Rasenmähroboter

Damit der Automower optimal über den Winter kommt, sollte er an einem trocknen und frostgeschützten Raum gelagert werden. Optimal bei Temperaturen über 10°C. Garagen und Keller eignen sich hierfür am besten. Um den Automower platzsparend zu verstauen bieten wir Ihnen die passende Wandhalterung für jedes Automower-Modell an. Damit können Sie Ihren Automower einfach an die Wand hängen und er nimmt Ihnen so gut wie keinen Platz weg.

Unser Service für Sie: Automower Inspektion und Einlagerung

Als autorisierter Husqvarna Fachhändler mit eigener Werkstatt können Sie durch uns sämtliche Inspektions-, Wartungs- und Reparturarbeiten an Ihrem Automower erledigen lassen. Ihre Herstellergarantie bleibt dabei komplett erhalten. 

Wir empfehlen, die nötigen Arbeiten nach dem Ende der Gartensaison, bevor Ihr Automower in den Winterschlaf geht, zu erledigen. Unsere Automower Servicepakete beinhalten die fachgerechte Einlagerung in unserer Werkstatt. 

Unser Automower Servicepaket Silber im Detail:

  • Professionelle Reinigung und Wartung
  • Austausch sämtlicher Verschleißteile (Messer, Gehäusedichtung, etc.)
  • Einspielung sämtlicher Software-Updates
  • kostenfreier Hin- und Rückversand
  • Einlagerung und Überwinterung Ihres Automowers

Unser Automower Servicepaket Gold im Detail:

  • Professionelle Reinigung und Wartung
  • Austausch sämtlicher Verschleißteile (Messer, Gehäusedichtung, etc.)
  • Einspielung sämtlicher Software-Updates
  • Einlagerung und Überwinterung Ihres Automowers
  • Kostenloser Versand in transportsicherer Verpackung zu uns
  • Kostenloser Versand und Rückversand in transportsicherer Verpackung zu ihnen nach Hause
Husqvarna Automower: Messerwechsel in der Werkstatt